Verbraucherschutzsenatorin Bernhard hat bestätigt, dass von den Bremer Lebensmittelkontrolleuren im Jahre 2018 lediglich 3593 Plankontrollen statt der vorgesehen 7523 durchgeführt wurden.

Während bundesweit jede 3.Kontrolle aufgrund von Personalmangel ausfiehl, war es in Bremen sogar jede 2., die nicht sttfand. Bremen bildet damit mit Berlin das Schlusslicht unter den Bundesländern. Aus Sicht der CDA ein Skandal.

Aufgedeckt hat den Skandal die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch,die bei allen 394 zuständigen kommunalen Behörden angefragt hatte, wie viele Kontrollen sie durchführen mussten und wie viele tatsächlich durchgeführt wurden.

Viele Verbraucher sind ohnehin verunsichert über die wachsende Zahl von Lebensmittel-Rückrufaktionen des Handels und Medienberichte über verunreinigte Wurstwaren, die sogar zu Todesfällen geführt haben sollen. Sie erwarten zu Recht strengere und häufigere Kontrollen der Betriebe - zumal die Beanstandungsquote bei den durchgeführten Kontrollen mit rund 25 Prozent ohnehin bereits recht hoch ist.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag